Da Vinschi

Wir haben das Crowd Funding Ziel erreicht und können dank eures Supports mit dem Videodreh starten - danke!


Willkommen zu meinen Erinnerungsstücken! Du bist herzlich eingeladen, meinen Schritten auf den Stufen des Lebens zu lauschen. Ich schreibe und produziere meine Lieder primär für mein vergessliches Ich - doch vielleicht berühren und inspirieren sie dich an der ein oder anderen Stelle ebenfalls. 


Ich weiß nicht, wie es dir geht - aber ich neige dazu, regelmäßig in Krisen zu stolpern. Nicht falsch verstehen - mein Leben fühlt sich die allermeiste Zeit erfüllt und glücklich an. Doch immer wenn mein Leben eine neue Stufe erreicht hat, dauert es nicht lange und es stellt sich Routine ein. Üblicherweise verläuft das dann so: Dinge die mir einst zuflogen, fangen an schwer zu fallen. Ich spule das gewohnte Programm runter und stumpfe ab. Gleichzeitig zürnt schwelend mein innerer Drang nach Entwicklung - und nach einer Weile zerfetzt meine Seele die Fesseln der Eintönigkeit und brüllt nach radikaler Veränderung! Das kann ganz schön wehtun...hat jedoch stets geholfen, mich wieder zu finden. In diesen bewussten Momenten stelle ich meistens fest: eigentlich warst du schon mal weiter! Wieso nur gehe ich regelmäßig ein paar Schritte zurück? Ich glaube für mich den Grund entdeckt zu haben: zu häufig entscheide ich mit meinem Verstand und zu selten mit meinem Herzen. Irgendwie hat das was mit Liebe zu tun, vermutlich zu mir selbst. Anstelle tiefer in mich hineinzuspüren, zerdenke ich zu vieles - und treffe schließlich verkopfte Entscheidungen, die meine Seele wohl nicht vorgesehen hatte. Diese verschafft sich dann durch Emotionen Gehör - mal traurig, mal verärgert, mal liebevoll und freudig...Seit Kurzem halte ich sie in Form von Wörtern und Melodien fest. Damit ich mich durch meine Lieder und Texte öfters an ihre Botschaften erinnere und somit liebevoller lebe. 


Meinen Musikstil setze ich möglichst genau in der Form um, wie jene Musik, die mich in den Momenten der Bewusstheit berührt hat. Da mich gute Musik aus so ziemlich jeder Musikrichtung berühren kann, ist mein Stil entsprechend bunt. Keine Ahnung also wie ich meine Symbiose der Musikstile nennen soll. Ist vielleicht auch völlig egal. Hauptsache sie bewegt.


Elfenbeintürme, Vom Fenster Whack! und Gier gehören übrigens nicht dazu. Sie sind Überbleibsel von verkopfteren Phasen meines Lebens: einer nostalgischen Phase, die guten alten Deutschrap vermisst; einer rebellischen Phase der Gesellschaftskritik; und einer arroganten Phase, in der ich mal dachte, etwas mehr zu wissen als so manch anderer. Ich hoffe, ich verfalle nur noch selten in diese nicht sehr reifen Zustände. Falls doch, bitte ich um freundliche Hinweise - und um Verzeihung. Ich lasse die Tracks dennoch online. Ich stehe zu meiner Entwicklung...und insgeheim find ich sie auch immer noch n büschn geil :)